Bremen Diskussion um Ganztagsschulen

Bremen (mlu). Wie soll es weitergehen mit den Ganztagsschulen in Bremen? Darüber haben am Donnerstag Vertreter von Politik und Verbänden diskutiert. Einigkeit herrschte weitgehend darüber, dass die Ganztagsschulen weiterentwickelt werden sollen.
13.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Diskussion um Ganztagsschulen
Von Matthias Lüdecke

Wie soll es weitergehen mit den Ganztagsschulen in Bremen? Darüber haben am Donnerstag Vertreter von Politik und Verbänden diskutiert. Einigkeit herrschte weitgehend darüber, dass die Ganztagsschulen weiterentwickelt werden sollen. Vertreter aller in der Bürgerschaft vertretenen Parteien plädierten für einen weiteren Ausbau. Dabei bevorzugen sie das gebundene Modell, bei dem das Angebot am Nachmittag für alle Schüler verpflichtend ist, zeigten sich für alternative Formen aber offen. Jürgen Jaracewski, Vorsitzender des Ganztagsschulverbands, mahnte an, dass nicht nur im Bereich der Grundschulen, sondern auch bei den weiterführenden Schulen der Ausbau vorangetrieben werden müsse. Elternvertreterin Andrea Spude betonte, bevor man neue Standorte eröffne, sollten zunächst die bestehenden Ganztagsschulen besser ausgestattet werden.

Bericht Seite 9

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+