Kommentar über die A1 Eine Verkehrswende als einzige Chance

Staus, Stress, Unfälle, Tote - alle zehn Jahre das gleiche Elend auf der A1. Das müsste aber nicht so sein, meint Stefan Dammann.
20.05.2019, 06:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eine Verkehrswende als einzige Chance
Von Stefan Dammann

Eingriffe in den Straßenverkehr führen immer zu irgendeinem Durcheinander. Sei es nur wegen der Sperrung einer von drei Spuren, sei es sogar nur eine Baustelle, bei der alle drei Spuren sogar bleiben, aber schmaler sind. Autofahrer sind unsicher, wissen sich nicht zu verhalten, fahren zu schnell oder zu langsam. Oder es sind einfach zu viele Fahrzeuge. Staus, Stress, Unfälle, Tote. Das ist auf der A1 leider mehr als bekannt. In den vergangenen zehn Jahren hat es Tausende Unfälle gegeben und mehr als hundert Tote.

Die Aufregung ist in jedem Falle groß, jeder kann mitreden und mitquaken. Doch leider führt immer mehr Verkehr auch zu immer mehr Baustellen. Beton hält länger, quält aber die Anwohner. Asphalt ist vergänglicher. Die einzige Chance, das Problem zu lösen, ist eine Verkehrswende, die auch gleich noch Greta Thunberg befriedigen würde. Viele könnten mit der Bahn fahren oder mit dem Rad, sie machen es aber nicht. Sie fahren sogar zum Brötchenholen mit dem Auto. Andere könnten es nicht, weil da keine Bahn ist. Noch nicht. Solange Politiker sich in dieser Sache mit Marginalien befassen, solange haben wir Staus, Stress, Unfälle und Tote.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+