ARD Der Ruf ist schwer beschädigt

Patricia Schlesinger ist von ihrem Amt als RBB-Intendantin zurückgetreten. Das war überfällig, ändert aber nichts daran, dass der Ruf des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erschüttert ist, meint Silke Hellwig.
07.08.2022, 21:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der Ruf ist schwer beschädigt
Von Silke Hellwig

Patricia Schlesinger hat den bitteren Ernst der Lage erkannt, wenngleich ziemlich spät. Am Donnerstag legte sie den ARD-Vorsitz nieder, sie brauchte drei weitere Tage, um zu erkennen, dass sie als Intendantin des RBB nicht mehr zu halten ist. Hätte sie früher Konsequenzen gezogen, hätte sie ihren Sender, die ARD und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk insgesamt etwas weniger beschädigt – sofern das überhaupt noch möglich war.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren