Reaktionen Reaktionen zum Bayern-Sieg in Lyon

Lyon. Mit einem Dreierpack hat Ivica Olic den FC Bayern München zum Sieg über Olympique Lyon geschossen. Die Deutsche Presse-Agentur dpa dokumentiert Reaktionen auf den Einzug ins Finale der Champions League.
27.04.2010, 23:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Lyon. Mit einem Dreierpack hat Ivica Olic den FC Bayern München zum Sieg über Olympique Lyon geschossen. Die Deutsche Presse-Agentur dpa dokumentiert Reaktionen auf den Einzug ins Finale der Champions League.

Ivica Olic (Dreifach-Torschütze): «Ich habe nie gedacht, dass das möglich ist. Drei Tore sind überragend in so einem Spiel. Wichtig ist, dass wir wie eine Mannschaft gespielt haben.»

Louis van Gaal (Trainer): «Bayern kann jede Mannschaft schlagen. Deswegen sind wir hierher gekommen. Wir haben eine großartige Leistung geschafft. Sie haben sehr gut gespielt. Es ist großartig, dass wir im Finale stehen.»

Uli Hoeneß: «Der Verein steht einmalig da. Wir sind ein total geschlossener Verein. Da arbeiten alle Hand in Hand. Das ist fast Fußball in Vollendung gewesen. So etwas habe ich vom FC Bayern München in einem wichtigen Spiel schon lange nicht mehr gesehen. So wie wir heute gespielt haben, dass ist schon unglaublich.»

Ottmar Hitzfeld (Ex-Trainer): «Die Bayern waren hervorragend organisiert. Die Mannschaft spielt wie aus einem Guss. Ein Riesenkompliment.»

Franz Beckenbauer (Ehrenpräsident): «Sie haben unglaublich diszipliniert und gut gespielt. Das war eine taktische Meisterleistung.»

Mark van Bommel (Kapitän): «Wir haben eine richtig gute Mannschaft und glauben an uns. Wir alle sind sehr hungrig.»

Christian Nerlinger (Bayern-Manager): «Wir sind sehr glücklich. Ich hatte einen ruhigen Abend auf der Bank. Das war eine ausgezeichnete Leistung. Jetzt müssen wir die Chancen nutzen, drei Titel zu gewinnen. Das wird uns auch für die Bundesliga beflügeln.»

Diego Armando Contento (Bayern-Verteidiger): «Finale, das ist ein Traum - und das mit 19. Ich hoffe auf Mailand im Finale. Inter finde ich schwächer als Barcelona, und die kommen aus meinem Land.»

Thomas Müller (Bayern-Angreifer): «Wenn ich mir vorstelle, wo ich vor einem Jahr gespielt habe, dritte Liga, und das war auch schon eine gute Liga für einen jungen Spieler. Es macht einfach Riesenspaß, mit dem Team im Finale zu sein.»

Claude Puel (Lyon-Trainer): «Die Bayern waren das stärkere Team. Schade, dass wir nach dem ersten Tor nicht den Ausgleich geschafft haben, wir hatten ein paar Möglichkeiten.» (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+