Junior-Super-Cup: Internationale Topklubs geben ihre Zusagen für das U11-Turnier im Juni Liverpool und Marseille schicken ihre Talente

Delmenhorst. Organisator Michael Zoll hat für die zweite Auflage des Hermes-Junior-Super-Cups wieder einmal zwei internationale Topklubs verpflichtet, die zum ersten Mal nach Delmenhorst kommen. Der FC Liverpool und Olympique Marseille schicken ihre U11-Fußballmannschaften zu dem Jugendturnier, das am
16.01.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Liverpool und Marseille schicken ihre Talente
Von Christoph Bähr

Organisator Michael Zoll hat für die zweite Auflage des Hermes-Junior-Super-Cups wieder einmal zwei internationale Topklubs verpflichtet, die zum ersten Mal nach Delmenhorst kommen. Der FC Liverpool und Olympique Marseille schicken ihre U11-Fußballmannschaften zu dem Jugendturnier, das am

13. und 14. Juni auf der Anlage des Delmenhorster TB ausgetragen wird. „Das sind wirklich klangvolle Namen. Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat“, betonte Zoll.

Den Kontakt nach Liverpool stellte er über Gerhard Prell von der Deutsch-Tschechischen Fußballschule her. Der FC Liverpool gilt in England als Mythos, weil seine Fans bei den Heimspielen an der Anfield Road jedes Mal für Gänsehautatmosphäre sorgen. Fünfmal gewann der Klub die europäische Königsklasse. 2005 setzten sich die Engländer etwa in einem denkwürdigen Champions-League-Finale nach Elfmeterschießen gegen den AC Mailand durch. Immerhin einmal gewann auch Olympique Marseille die Champions League: 1993 siegten die Franzosen im Endspiel mit 1:0 gegen den AC Mailand.

Bereits Stammgäste beim Junior-Super-Cup und dem Vorgängerturnier Internationaler Jugendcup sind der FC Porto aus Portugal, der FC Fulham aus England und die Deutsch-Tschechische Fußballschule, die auch in diesem Jahr zu den Teilnehmern zählen. Die Funroots Academy aus der japanischen Hauptstadt Tokio ist zum zweiten Mal dabei. Aus Brasilien reist wieder die Auswahl einer Fußballschule an.

Dazu schicken zahlreiche deutsche Topvereine ihre U11-Fußballer nach Delmenhorst: Werder Bremen, Hannover 96, Hamburger SV, Borussia Dortmund, FC St. Pauli, Bayer Leverkusen, FC Schalke 04, FSV Mainz 05, Hertha BSC, FC Augsburg, 1. FC Köln, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Nürnberg sowie zum ersten Mal TSG Hoffenheim und RB Leipzig. Die Delmenhorster Farben vertreten der TuS Hasbergen und der Delmenhorster TB. Kurios: Bekannt geben wollte Zoll das illustre Feld des Junior-Super-Cups eigentlich erst später, durch ein Missverständnis tauchten nun aber alle Teams schon auf der Internetseite des Turniers auf.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+