Gastgewerbe in Delmenhorst Ein Mangel an Personal

Im Gastgewerbe besteht ein Fachkräftemangel. Davon sind auch Betriebe in Delmenhorst auf unterschiedliche Weise betroffen. Auf das Thema gibt es derweil verschiedene Sichtweisen.
20.01.2022, 15:58
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Ein Mangel an Personal
Von Yannik Sammert

Im Gastgewerbe wird ein Fachkräftemangel beklagt – nicht erst seit Corona, aber seit der Pandemie verstärkt. Tarik Cirdi, Vorsitzender des Delmenhorster Stadtverbandes des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), spricht von etwa 25 bis 30 Prozent Abwanderung in andere Branchen seit dem Beginn der Pandemie. Beim Hotel und Restaurant Thomsen macht sich Personalmangel indes aktuell nicht bemerkbar. Eine gute Nachricht ist das aber nur auf den ersten Blick: Denn, dass es personell zurzeit keine Probleme gibt, liegt am Bedarf. Viel zu tun ist derzeit nicht. Große Veranstaltungen richtet das Gasthaus aktuell nicht aus. Überhaupt kommen weniger Gäste. Olaf Thomsen, der den Betrieb mit seinen Brüdern Uwe und Jens leitet, sagt: „Wir haben wegen Corona keine Spitzen.“ Ohne diese Spitzen kommen sie mit ihren 25 Festangestellten aus. „Sie haben uns trotz der Pandemie alle die Stange gehalten“, freut sich Olaf Thomsen. 

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren