Fußball WM-Held als Sturmpartner: Marco Prießner über seine Zeit mit Füllkrug

Der Delmenhorster Marco Prießner kennt den deutschen WM-Helden Niclas Füllkrug aus früheren Zeiten, sie stürmten zusammen für Werders U19. Schon damals sei Füllkrug extrem ehrgeizig gewesen, erzählt er.
30.11.2022, 18:15
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
WM-Held als Sturmpartner: Marco Prießner über seine Zeit mit Füllkrug
Von Christoph Bähr

Es gab durchaus Momente, in denen Niclas Füllkrug im Schatten von Marco Prießner stand. Im Oktober 2010 etwa lag Werder Bremen in der U19-Bundesliga überraschend mit 3:4 gegen den VfB Oldenburg in Rückstand. Verzweifelt rannten die Grün-Weißen an, um das Derby zumindest nicht zu verlieren. Es lief die letzte Minute, ein Abpraller segelte durch die Luft, Füllkrug und ein Mitspieler sprangen gemeinsam zum Ball, köpften ihn irgendwie zurück in den völlig überfüllten Strafraum. Dort stand Prießner mit dem Rücken zum Tor und wuchtete den Ball per Fallrückzieher zum umjubelten 4:4-Endstand ins Netz. Füllkrug der Zuarbeiter, Prießner der spektakuläre Vollstrecker. "An das Tor kann ich mich noch erinnern. Es war ziemlich viel los im Strafraum, aber der Ball kam genau zu mir, und dann habe ich ihn reingemacht", sagt Prießner nüchtern.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren