Neubau der Stadionhalle Spatenstich halbes Jahr vor Baubeginn

Weil die alte Stadionhalle an der Düsternortstraße dermaßen marode ist, dass eine Sanierung nicht mehr sinnvoll erscheint, wird demnächst unweit der alten Halle ein Neubau hochgezogen. Jetzt war Spatenstich.
20.10.2021, 17:38
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Spatenstich halbes Jahr vor Baubeginn
Von Tobias Hensel

Die Vertreter von Stadtrat und Verwaltung waren trotz Nieselregens guter Laune: Die Spaten standen bereit und der scheidende Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) wollte es sich nicht nehmen lassen, noch in seiner Amtszeit selbst zum Werkzeug zu greifen. An diesem Mittwoch nahm er Gelegenheit, den Ersatzneubau der Sporthalle am Stadion an der Düsternortstraße gewissermaßen anzupfeifen. "Die Stadionhalle ist gleichermaßen wichtig für den Vereins- wie auch den Schulsport", sagte Jahnz. Doch die Stadionhalle, bald 50-jährig, ist schon lange marode. Das hatte auch die Kommunalpolitik vor rund zwei Jahren erkannt und einen Neubau beschlossen. Es hatte sich gezeigt, dass eine Sanierung nicht mehr sinnvoll ist, insbesondere wegen der gestiegenen Kosten der Bauhandwerker so Andreas Tensfeldt, Fachbereichsleiter im Rathaus und zuständig für die städtischen Liegenschaften. Er bedauerte, dass über Jahre kein Geld in die Unterhaltung der Sanierung der alten Halle gesteckt wurde. Umso mehr freue er sich allerdings, die ersten Entwurfsansichten des Neubaus präsentieren zu können.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren