Liste muss bis 15. Mai vorliegen Vorschläge für das Ehrenamt Richter

Delmenhorst (jul). Die Amtszeit der aktuell tätigen ehrenamtlichen Richter beim Verwaltungsgericht Oldenburg endet nach fünf Jahren turnusgemäß am 30. Mai.
21.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marco Julius

Die Amtszeit der aktuell tätigen ehrenamtlichen Richter beim Verwaltungsgericht Oldenburg endet nach fünf Jahren turnusgemäß am 30. Mai. Dementsprechend ist auch die Stadt Delmenhorst gefordert, zehn neue Richter vorzuschlagen. Dabei ist die Zustimmung im Rat von mindestens zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder, mindestens jedoch der Hälfte der gesetzlichen Mitgliederzahl des Rates notwendig. Auf der Liste, über die der Rat zu entscheiden hat, stehen laut Verwaltung von der SPD Axel Unger, Fred Anders und Georg Fellmann, von der CDU Bürgermeister Hermann Thölstedt, von den Grünen Marianne Huismann, Rainer Dörgeloh und Heinrich Wiegand, von der FDP Sultan Sert, von der UAD Sascha Voigt sowie von den Freien Wählern/Bürgerforum Eva Sassen. Die Vorschlagsliste muss dem Gericht bis zum 15. Mai vorliegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+