Bittere Diagnose nach Testspiel

Bittencourt fällt wochenlang aus

Heftiger Rückschlag für Werder: Leonardo Bittencourt hat sich während der Zweitliga-Generalprobe gegen Feyenoord Rotterdam eine Knieverletzung zugezogen und fällt erst einmal länger aus.
18.07.2021, 17:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus
Bittencourt fällt wochenlang aus

Schon kurz nach der Verletzung ahnte Leonardo Bittencourt, dass es etwas schlimmer sein könnte.

Andreas Gumz

Das ist bitter! Die neue Saison in der 2. Bundesliga hat noch nicht einmal begonnen, da muss der SV Werder Bremen schon den ersten personellen Rückschlag hinnehmen: Leonardo Bittencourt hat sich während des zweiten Testspiels bei Feyenoord Rotterdam (1:2) am Samstagnachmittag eine Knieverletzung zugezogen und wird mehrere Wochen lang ausfallen. Das teilte Werder am Sonntag offiziell mit.

Lesen Sie auch

Während der Partie im Stadion "De Kuip" hatte Bittencourt eine gute Vorstellung gezeigt und das zwischenzeitliche 1:1 durch Josh Sargent vorbereitet, ehe er sich dann nach 72 Minuten angeschlagen auswechseln lassen musste. Einen Tag später folgte am Sonntag nach einer MRT-Untersuchung die unerfreuliche Diagnose: Der 27-Jährige hat sich eine Teilruptur des Innenbandes im rechten Knie zugezogen.

Wie lange genau die Bremer auf Bittencourt verzichten müssen, ist noch nicht klar. Werder schreibt in der Mitteilung nur, dass der Angreifer "definitiv während der ersten Saisonspiele" fehlen werde. Ein vom Verein durchaus angestrebter Sommer-Verkauf des Profis, dessen aktueller Marktwert auf 4,5 Millionen Euro geschätzt wird, dürfte sich damit wohl erledigt haben.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+