Amazonas-Schutz EU verbietet Warenimport aus Abholzungsgebieten

Das EU- Parlament und die Mitgliedstaaten haben sich auf ein Importverbot für Rohstoffe wie Kaffee, Soja oder Palmöl geeinigt, wenn für deren Anbau Waldflächen zerstört wurden. Doch das Verbot geht noch weiter.
06.12.2022, 16:36
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
EU verbietet Warenimport aus Abholzungsgebieten
Von Katrin Pribyl

Die Unterhändler des Europäischen Parlaments und des Rats, also des Gremiums der 27 Mitgliedstaaten, haben sich am Dienstag auf ein Gesetz zum Schutz des Amazonas und anderer Wälder geeinigt. Künftig soll die Einfuhr zahlreicher Produkte in die EU nur erlaubt sein, wenn die Importeure nachweisen können, dass für den Anbau und die Produktion keine Regenwälder in Ackerflächen umgewandelt wurden.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren