Immobilienkonzerne Vonovia beginnt neuen Übernahmeversuch für Deutsche Wohnen

Der größte deutsche Wohnungskonzern will den zweitgrößen schlucken - im zweiten Versuch. Vonovia hat den Aktionären der Deutschen Wohnen ein neues Angebot gemacht.
23.08.2021, 10:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Bochum (dpa) - Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia hat einen weiteren Übernahmeversuch für den Konkurrenten Deutsche Wohnen in Gang gesetzt.

Seit Montag könnten die Aktionäre der Deutsche Wohnen das Angebot von 53 Euro je Aktie über ihre Depotbank annehmen und ihre Aktien andienen, teilte der Dax-Konzern in Bochum mit. Die Angebotsfrist ende voraussichtlich am 20. September um 24 Uhr. Ein weiteres Übernahmeangebot werde es nicht geben, bekräftigte der Immobilienkonzern.

Vonovia bietet den Deutsche-Wohnen-Anteilseignern wie bereits bekannt 53 Euro je Aktie. Damit wäre Deutsche Wohnen insgesamt 19 Milliarden Euro wert. Vonovia war im vergangenen Monat mit einer Offerte für die Nummer zwei auf dem deutschen Wohnungsmarkt in Höhe von 52 Euro je Anteilsschein knapp an der Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent gescheitert. Auch das neue Angebot hat eine Mindestannahmequote von 50 Prozent zum Ziel.

© dpa-infocom, dpa:210823-99-934784/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+