Discounter plant Eröffnung Aldi-Filiale frühestens 2018 an der Uni-Allee

Aldi Nord bekommt 910 Quadratmeter Nutzfläche an der Ecke Enrique-Schmidt-Straße und Universitätsallee. Bauarbeiten könnten Anfang des Jahres umgesetzt werden.
01.12.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Mathias Sonnenberg

Aldi Nord bekommt 910 Quadratmeter Nutzfläche an der Ecke Enrique-Schmidt-Straße und Universitätsallee. Bauarbeiten könnten Anfang des Jahres umgesetzt werden.

Mitarbeiter der Universität und des Technologieparks haben wieder Grund zur Hoffnung, in absehbarer Zeit einen Nahversorger vor Ort zu haben. Der von Aldi Nord seit zweieinhalb Jahren verfolgte Plan, an der Ecke Enrique-Schmidt-Straße und Universitätsallee eine Filiale zu eröffnen, könnte bei günstiger Witterung ab Anfang kommenden Jahres umgesetzt werden, wie der beauftragte Architekt dem Bauausschuss im Beirat Horn-Lehe mitgeteilt hat. Laut des Bauressorts hat man sich in den Verhandlungen jetzt auf eine Fläche von 910 Quadratmeter für den Discounter geeinigt.

Zusätzliche Räume für die Universität eingeplant

In dem viergeschossigen Gebäude mit insgesamt 4800 Quadratmetern Nutzfläche werden über der Aldi-Filiale außerdem Räumlichkeiten für die Universität sowie ein Parkdeck untergebracht sein, berichtet Ressort-Sprecher Jens Tittmann. Vis-a-vis werde ein fünfgeschossiges Gebäude entstehen: das „Haus am Fleet“ mit 4300 Quadratmetern Nutzfläche. Hier soll im Erdgeschoss Platz für den Einzelhandel sein, darüber sind ebenfalls Räume für die Uni eingeplant, teilt er mit. Trotz unterschiedlicher Geschosszahl seien beide Gebäude annähernd gleich hoch. Die Bauzeit beziffert Tittmann mit anderthalb bis zwei Jahren. „Eröffnung ist also frühestens Mitte 2018“, sagt Tittmann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+