Neue Beratungsstelle entsteht Hilfe bei Diskriminierung an Schulen

Im Land Bremen sollen fünf neue Stellen für Beraterinnen und Berater entstehen. Sie sollen Kinder und Jugendliche unterstützen, die in der Schule Diskriminierung erleben.
09.09.2021, 17:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Hilfe bei Diskriminierung an Schulen
Von Sara Sundermann

Rassistische Beleidigungen in der Pause, behindertenfeindliche Witze oder sexistische Pöbeleien im Klassenraum: Schülerinnen und Schüler, die Diskriminierungen ausgesetzt sind, sollen sich in Bremen künftig an eigene Beratungsstellen zu diesem Thema wenden können. Fünf Vollzeitstellen für eine Antidiskriminierungsberatung werden im Land Bremen neu geschaffen: vier in Bremen und eine in Bremerhaven.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren