Eröffnung im zweiten Halbjahr 2022 geplant

Drogenkonsumraum zieht in Gebäude

Im zweiten Halbjahr 2022 soll der Drogenkonsumraum aus Containern in ein Gebäude ziehen. Standort ist eine alte Lagerhalle an der Friedrich-Rauers-Straße 2. Kritik der CDU: "Überdimensioniert und teuer".
11.05.2021, 13:19
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Sabine Doll
Drogenkonsumraum zieht in Gebäude

Anfang September vergangenen Jahres ist der mobile Drogenkonsumraum eröffnet worden. Die Container stehen auf einem Parkplatz, ebenfalls an der Friedrich-Rauers-Straße. 

Christina Kuhaupt

Seit September gibt es einen mobilen Drogenkonsumraum an der Friedrich-Rauers-Straße in Findorff: Süchtige können dort unter hygienischen und kontrollierten Bedingungen Drogen konsumieren. Als Konsumort und Beratungsstelle dienen derzeit noch Container. Das soll sich ändern: Am Dienstag hat der Senat zugestimmt, dass der Drogenkonsumraum inklusive weiterer Beratungsangebote des Betreibers Comeback in eine ehemalige Lagerhalle mit mehr Platz umziehen soll. Standort ist die Friedrich-Rauers-Straße 2 mit einem weiteren Zugang vom Breitenweg 57-59, wie es in der Vorlage heißt. Eröffnung soll im zweiten Halbjahr 2022 sein.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen