Seit Mittwoch Rad- und Fußwege auf Stephanibrücke teilweise gesperrt

Einer der beiden Fußgänger- und Radwege auf der Bremer Stephanibrücke ist seit dem 25. November gesperrt. Grund dafür sind neben Prüfarbeiten auch die Erneuerung der Beleuchtung.
29.11.2020, 15:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Mario Nagel

Seit dem 25. November ist einer der beiden Fußgänger- und Radwege der Stephanibrücke gesperrt. Damit steht nur noch eine Seite der unteren Ebene zur Verfügung. Grund für die Teilsperrung sind anstehende Prüfarbeiten an der Brücke durch das Amt für Straßen und Verkehr, teilte die Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) mit. Für die Durchführung dieser Arbeiten müssen auch die Deckenverkleidung der unteren Ebene und der Bauzaun entfernt werden. Gleichzeitig werde die Beleuchtung der unteren Ebene erneuert. Eingesetzt würden energieeffiziente Leuchten, die den Verkehrsraum heller ausleuchten, teilte das VMZ mit. Die Arbeiten sollen bis Ende Dezember andauern.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+