Blutspende 1500 Konserven pro Tag werden im Raum Bremen benötigt

Im vergangenen Jahr haben mehr Bremer und Bremerinnen Blut gespendet. Trotzdem ruft Gesundheitssenatorin Bernhard zu mehr Spenden auf. Für den DRK-Kreisverband Bremen ist das kein Widerspruch.
17.01.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
1500 Konserven pro Tag werden im Raum Bremen benötigt
Von Lucas Brüggemann

In Bremen wurde im vergangenen Jahr mehr Blut gespendet. Fast 10.914 Menschen haben die 118 Spendetermine des DRK-Kreisverbandes Bremen genutzt. Das sind 253 Spender mehr als 2020. Diese Zahlen stehen im scheinbaren Gegensatz zum Blutspendeaufruf von Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke). Sie rief zu Beginn des Jahres Bremer und Bremerinnen zum Aderlass auf, weil zuletzt weniger Menschen gespendet hätten und die Spendebereitschaft um 20 bis 30 Prozent gesunken sei.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren