Testreihen zum Schulstart in Bremen Behörde will Corona-Folgen für Schüler ermitteln

Im September sollen Bremens Schulen Lernlücken, körperliche und soziale Folgen der Pandemie bei ihren Schülern erfassen. Das plant die Bildungsbehörde. Die Ergebnisse sollen die Basis für Fördermaßnahmen sein.
02.08.2021, 18:14
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Behörde will Corona-Folgen für Schüler ermitteln
Von Sara Sundermann

Das neue Schuljahr soll in Bremen mit einer Bestandsaufnahme beginnen: Die Schulen sollen mithilfe von Tests feststellen, welche Spuren Corona bei ihren Schülerinnen und Schülern hinterlassen haben. Das bestätigt die Bildungsbehörde auf Nachfrage. Erfasst werden sollen Defizite der Kinder in den Kernfächern Mathe, Deutsch und Englisch, aber auch körperlich-motorische Folgen und soziale Auswirkungen. Der Sprecher der Bildungsbehörde spricht von einer "ganzheitlichen Diagnose".

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren