Trotz Kriegs Ukrainer und Russen im Gesang vereint

Im Bremer Chor Rodina singen Russen, Ukrainer, Kasachen und Letten gemeinsam russische Lieder. Sie lassen sich vom Krieg, den die Sänger als gemeinsame Tragödie empfinden, nicht entzweien.
03.03.2022, 18:45
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ukrainer und Russen im Gesang vereint
Von Jürgen Hinrichs

Die ganze Zeit über mussten sie pausieren, Corona, es ging nicht anders. Doch nun ist es wieder losgegangen mit der Sangeskunst, freilich unter Umständen, die sich niemand hatte vorstellen können: Krieg in der Ukraine – was bedeutet das für einen Chor, in dem Russen, Kasachen, Letten und Ukrainer miteinander vereint sind? „Es ist für uns alle eine große Tragödie“, sagt Vyacheslav Kravets, kurz Slava genannt.  

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren