Deutsches Schifffahrtsmuseum Neue Chefin fürs Haus, neue Ideen für den Museumshafen

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum hat mit großen Problemen zu kämpfen. Immerhin eine offene Frage ist nun geklärt: Es gibt eine Nachfolgerin für Direktorin Sunhild Kleingärtner, die überraschend gekündigt hatte.
04.02.2022, 17:30
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Neue Chefin fürs Haus, neue Ideen für den Museumshafen
Von Marc Hagedorn

Ruth Schilling steht in der Kogge-Halle des Deutschen Schifffahrtsmuseums, hinter ihr die Überreste der Bremer Kogge, über 600 Jahre alt und Herzstück des Hauses. Schilling wird an diesem Tag als neue Direktorin vorgestellt. Als sie 2014 ihren Dienst als Junior-Professorin hier angetreten hatte, war vieles Baustelle. Teile der damaligen Ausstellung, erinnert sie sich, seien noch aus den 80er-Jahren gewesen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren