Digitaler Unterricht Alle Bremer Schulen sind am Netz

In Sachen Internetanbindung stehen die Bremer Schulen vor allem im Vergleich zu Niedersachen sehr gut da. Die Rolle der digitalen Werkzeuge im Präsenzunterricht ist aber noch nicht flächendeckend gleich.
25.04.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Alle Bremer Schulen sind am Netz
Von Timo Thalmann

Bei der Ausstattung seiner Schulen mit schnellem Internet steht Bremen mit einer hundertprozentigen Versorgungsquote im bundesweiten Vergleich sehr gut da. Eine Erhebung des Vergleichsportals Verivox für die 16 deutschen Landeshauptstädte und Stadtstaaten hatte Mitte 2021 ergeben, dass deutschlandweit nur jede zweite (51 Prozent) von insgesamt 2400 allgemeinbildenden Schulen über einen direkten Glasfaseranschluss im Gebäude verfügt. Die Verivox-Auswertung aus dem Vorjahr zeigt für Bremen bei dieser Technik, sich durch besonders stabile Verbindungen auszeichnet, einen Anschlussgrad von 98 Prozent der allgemeinbildenden Schulen. Zwei Grundschulen am Stadtrand wurden zuletzt per Richtfunk an das eigens vom ehemaligen Eigenbetrieb Brekom errichtete Glasfaser-Bildungsnetz angeschlossen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren