100.000 Geräte bis Jahresende

Schul-Tablets werden in Bremen verteilt

Bis Ende des Jahres sollen für alle Schüler in Bremen Tablets zum digitalen Lernen verfügbar sein. Die ersten Geräte wurden am Montag in einer Grundschule verteilt.
25.08.2020, 04:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schul-Tablets werden in Bremen verteilt
Von Heinz-Peter Petrat

Am Montag ist mit der Verteilung der Dienst-Tablets an Schulen begonnen worden. Den Anfang machte die Grundschule an der Oderstraße. „Unsere IT-Fachleute haben in den Ferien geackert, um die Auslieferung umfassend vorzubereiten. Meines Erachtens ist das sehr gut gelungen“, sagte Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD) bei der Verteilung. Die Tablets sollen die technische Basis für den Präsenz- und den Distanzunterricht bilden. Bogedan: „Natürlich reicht das nicht aus. Deshalb setzen wir für Lehrkräfte auf umfangreiche Fortbildungsangebote, die ständig erweitert werden.“ Gemeinsam mit der Vorsitzenden des Personalrats Schulen, Angelika Hanauer, ist sie überzeugt, dass dafür die Nutzung des landesweiten Lernmanagementsystems Itslearning verpflichtend sein muss. „Wir haben das in einer neuen Dienstvereinbarung geregelt, die nur noch unterschrieben werden muss“, so Hanauer.

Lesen Sie auch

Bis Ende des Jahres sollen in Bremen 100.000 Tablets verteilt werden. Ziel sei es, so Bogedan, alle Lehrkräfte sowie alle Schülerinnen und Schüler an öffentlichen Schulen mit Tablets auszustatten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+