Kommentar zur Gleichstellungspolitik Ein langsamer, zäher Prozess

Die Bürgerschaft diskutiert umfangreich über Geschlechtergerechtigkeit. Allerdings diskutierten nur die weiblichen Abgeordneten mit. Ein schlechtes Zeichen für die Demokratie, findet Lisa-Maria Röhling.
28.03.2019, 21:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein langsamer, zäher Prozess
Von Lisa-Maria Röhling

Die Geschlechtergerechtigkeit, sie stellte die Bremische Bürgerschaft vor eine schwierige Aufgabe: Man wollte dem Thema genug Raum geben, verknüpfte gleich sieben Tagesordnungspunkte, die mit Frauen- und Gleichstellungspolitik zu tun haben, zu einer mehrstündigen Debatte. Zumindest unter den weiblichen Abgeordneten. Ein schlechtes Zeichen für die Demokratie.

Sicher, einfach war die Aufgabe der Abgeordneten nicht: Wie soll schon die frauenfeindliche Einladungspraxis des Eiswettvereins sinnvoll mit der Frauenförderung oder gar der Unterstützung von Gewaltopfern verknüpft werden? Dass die Diskussion da oberflächlich bleibt, ist kaum verwunderlich. Dass sie gleichzeitig zu Gesprächen und Teilnahmslosigkeit besonders vieler männlicher Abgeordneter provoziert, ist erstaunlich.

Lesen Sie auch

Die Gleichberechtigung der Geschlechter ist ein Grundrecht, eine demokratische Leitlinie, sie ist eine gesellschaftliche Aufgabe. Das zu erkennen, würde nicht nur der parlamentarischen, sondern der gesamtgesellschaftlichen Debatte guttun. Bis dahin bleibt Gleichstellungspolitik genau das, was sie auch heute schon ist: ein langsamer, zäher Prozess.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+