Warnung vor Betrugsmasche Falsche Polizisten machen in Bremen-Walle Beute

Erneut haben falsche Polizisten in Bremen eine Seniorin bestohlen. Dabei nutzten sie die Gutgläubigkeit ihres Opfers aus. Die Polizei warnt erneut eindringlich und gibt Verhaltenstipps.
23.01.2022, 09:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von org

Erneut haben Betrüger, die sich als vermeintliche Polizisten ausgegeben haben, in Bremen Beute gemacht und eine Seniorin (70) bestohlen.

Die beiden Männer fingen die 70-Jährige nach Angaben der Bremer Polizei am Samstagabend vor der Garage in der Straße Lange Reihe ab, als sie ihren Rollstuhl abstellen wollte. Die Unbekannten wiesen sich mit einem Ausweis als Polizisten aus und erklärten ihrem Opfer, dass bei ihr eingebrochen worden sei. 

Gemeinsam gingen sie zur Wohnung der Seniorin. Diese betraten die Täter vor der Bewohnerin, verwüsteten sie und täuschten somit einen Einbruch vor. Danach holten sie die Frau herein, um zu schauen, ob etwas gestohlen wurde. Während die 70-Jährige sich umschaute, entwendeten die falschen Polizisten unbemerkt um die 20 Fingerringe und eine Geldkassette.

Lesen Sie auch

Die Bremer Polizei sucht nun nach Zeugen, die in der Straße Lange Reihe etwas Auffälliges beobachten haben und Hinweise zu den Tätern geben können. Die Männer werden als etwa 1,75 Meter groß beschrieben. Sie waren von kräftiger Statur und hatten dunkle Bärte. Beide trugen weiße FFP2-Masken. Ein Täter soll 30 bis 40 Jahre alt gewesen sein, der andere etwas jünger. Die Unbekannten waren dunkel gekleidet, einer trug eine beige Jacke über der dunklen Bekleidung.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421 362-3888 entgegen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei erneut vor der Betrugsmasche. Sie rät, grundsätzlich keine Unbekannten in die Wohnung zu lassen. Von angeblichen Amtspersonen wie Polizisten sollte immer der Dienstausweis verlangt werden. Bestehen geringste Zweifel an der Echtheit, sollte die Polizei unter dem Notruf 110 gerufen werden.  Ein Muster des richtigen blauen Dienstausweises sowie weitere Informationen zum Aufbau und Aussehen des Dokumentes zeigt die Polizei Bremen auf ihrer Homepage (hier klicken).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+