Bremen will Finanzhilfe erweitern

Start-Stipendium für Studierende geplant

Die Koalitionsfraktionen wollen Studierende finanziell entlasten. Dafür soll Härtefällen im Wintersemester ein Teil des Semesterbeitrags erlassen werden. Zudem ist ein Stipendium zum Studienbeginn geplant.
25.03.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Start-Stipendium für Studierende geplant
Von Sara Sundermann
Start-Stipendium für Studierende geplant

Studium in Präsenz: So sah es vor Corona in den Hörsälen aus. Für viele Studierende brachen in der Pandemie die Nebenjobs weg, für einige auch die finanzielle Unterstützung von den Eltern.

Swen Pförtner, DPA

Unterstützung für Studierende in prekärer Finanzlage soll es auch im kommenden Wintersemester geben. Und sie soll nach dem Willen der rot-grün-roten Bürgerschaftsfraktionen für Härtefälle ausgebaut werden. Ein Antrag der Koalition auf Initiative der Linken steht an diesem Donnerstag im Landesparlament auf der Tagesordnung.

Demnach wollen SPD, Grüne und Linke im kommenden Wintersemester für Härtefälle den Verwaltungskostenbeitrag und den Beitrag an das Studierendenwerk aussetzen. Für diese Härtefälle soll es zudem im kommenden Sommersemester und Wintersemester wie schon jetzt möglich sein, sich die Kosten für das Semesterticket erstatten zu lassen. Das Ticket macht einen Löwenanteil des Semesterbeitrags aus.

Neu ist darüber hinaus, dass nach dem Willen der Koalitionsfraktionen ein Stipendium zum Studienstart für Studierende aus Familien mit besonders geringem Einkommen aufgelegt werden soll. Sie sollen unbürokratisch eine einmalige Zahlung von bis zu 800 Euro erhalten können, die nicht zurückgezahlt werden muss. Dies soll durch den Bremen-Fonds finanziert werden. Dieser Zuschuss zum Start solle bei ersten Kosten wie Umzug und Semesterbeitrag helfen, die Studierende schon bestreiten müssten, bevor sie Bafög erhielten, sagt die Linken-Abgeordnete Miriam Strunge. Das Stipendium soll sich ihr zufolge an Studierende richten, deren Eltern Hartz IV beziehen, Unterstützung als Asylbewerber bekommen oder Geringverdiener sind. „Wir wollen Leute zum Studium motivieren, die eine besonders schwierige finanzielle Situation haben und die sich sonst vielleicht von den Anfangskosten eines Studiums abschrecken lassen würden“, begründet Strunge den Plan für das Stipendium.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+