Von Nord nach West Scheitern kann so schön sein

Unter freiem Himmel ist in der Reihe "Von Nord nach West" an den ersten drei Dienstagen im Juli abend Kleinkunst vor der Schaulust am Bremer Güterbahnhof zu sehen. Warum es sich lohnt, dabei zu sein.
03.07.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Monika Felsing

Elektroroller nerven. Wegwerfbecher auch. Und Paketboten haben nun wirklich nichts zu lachen. Das Publikum dafür umso mehr. Eben noch vor der Schaulust am Güterbahnhof, dann in acht weiteren Städten. Die Wandershow "Von Nord nach West", organisiert von Markus Siebert ("Knäcke") aus dem Viertel, macht aus dem Dienstag- einen Festivalabend. Und das im Juli noch dreimal. Ab 20 Uhr sind zwei neue Nummern zu sehen, und der Hut geht rum.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren