Media-Analyse II 2015 ARD-Radioprogramme liegen im Norden vorn

NDR 1 Niedersachsen und NDR 2 liegen laut der am Mittwoch vorgestellten Media-Analyse (MA) in der Hörergunst der Niedersachsen weiter vorn. Auch in Bremen punkten die öffentlich-rechtlichen Sender.
22.07.2015, 11:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

NDR 1 Niedersachsen und NDR 2 liegen laut der am Mittwoch vorgestellten Media-Analyse (MA) in der Hörergunst der Niedersachsen weiter vorn. Der Marktanteil von NDR 1 Niedersachsen liegt bei 23,9 Prozent. NDR 2 kommt im größten norddeutschen Bundesland auf einen Marktanteil von 18,3 Prozent. Drittplatzierter ist der Konkurrent radio ffn mit 11,4 Prozent Marktanteil.

Die Radio-Programme der ARD liegen auch in Bremen vorn. Laut aktueller MA ist Bremens Eins mit 130.000 Bremer Hörern das erfolgreichste Radioprogramm im kleinsten Bundesland. Der Sender erreicht etwa 330.000 Menschen im Verbreitungsgebiet. Auf Platz 2 liegt Radio Bremen Vier mit 340.000 Menschen im Sendegebiet. Beliebtester Privatsender ist Energy Bremen.

Für die Gewichtung der Media-Analyse MA 2015 Radio II werden erstmals die neuen Zahlen aus der letzten Volkszählung verwendet. Danach ist die Bevölkerungszahl in Deutschland um 1,5 Millionen Menschen gesunken. Dies wirkt sich auch auf die Grundgesamtheit der MA Radio aus; die deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren verringert sich ebenfalls, und zwar um 1,3 Millionen. Außerdem wurden erstmals 8.000 Personen bei insgesamt mehr als 80.000 Telefoninterviews am Mobiltelefon befragt. Direkte Vergleiche absoluter Zahlen (in Mio.) aus der aktuellen MA mit den Ergebnissen früherer Media-Analysen sind wegen der erheblichen methodischen Veränderungen seriös nicht möglich, Vergleiche prozentualer Angaben zumindest eingeschränkt. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+