Shakespeare Company Gegen Windmühlen und den Teufel kämpfen

Die neue Spielzeit der Bremer Shakespeare Company hält zahlreiche Premieren bereit. "Don Quijote" wird auf die Bühne gebracht, zwei Märchen und vieles mehr. Und vielleicht wird sogar in der Kneipe gespielt...
15.09.2022, 17:05
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Gegen Windmühlen und den Teufel kämpfen
Von Alexandra Knief

Rund 40 Prozent weniger Publikum im Vergleich zur Zeit vor Corona. So lautet die Bilanz der Bremer Shakespeare Company mit Blick auf die vergangene Spielzeit. Dank diverser Förderer wie der Stadt, dem Freundeskreis und Sponsoren, habe man das Schlimmste auffangen können und sei bisher mit einem blauen Auge davongekommen, so Theaterleiterin Renate Heitmann. Aber: "Wenn das jedes Jahr so weitergeht, dann sind wir irgendwann blind." 

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren