Theater Bremen Ab Mittwoch gilt 2G

Auch im Theater Bremen gilt ab dem 24. November: Nur Geimpfte und Genese dürfen die Vorstellungen besuchen. Das entspreche dem Wunsch vieler Besucherinnen und Besucher, so Intendant Michael Börgerding.
22.11.2021, 15:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ab Mittwoch gilt 2G
Von Iris Hetscher

Am Theater Bremen gilt ab Mittwoch, 24. November, die 2G-Regelung. Das heißt,   geimpfte und genesene Personen dürfen zu den Vorstellungen kommen, ein negatives Testergebnis reicht nicht mehr aus. Ausgenommen von der 2G-Regel sind Schüler bis 18 Jahren und Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Die Impfunfähigkeit muss mit ärztlicher Bescheinigung nachgewiesen werden, zusätzlich wird ein negatives Testergebnis benötigt, das nicht älter als 24 Stunden ist. „Wir haben den Eindruck, dass sich unser Publikum mit 2G sicherer fühlt, wir bekommen dazu gerade viele Rückmeldungen, die genau diesen Wunsch ausdrücken“, erklärt Intendant Michael Börgerding. Sowieso sei das Publikum fast zu 100 Prozent geimpft habe man festgestellt. Für den Vorstellungsbetrieb ändert sich dadurch nichts. Das Theater Bremen verkauft weiterhin alle Plätze. Auch im Saal und in den Foyers dürfe mit Ausnahme von Familien- und Schulvorstellungen auf die Maske verzichtet werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Für diejenigen, die die genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, aber schon Karten gekauft haben, bietet das Theater eine Rückerstattung an (Mailadresse: kasse@theaterbremen.de). 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+