Neuer Leiter des Bremer Jugendamtes Grönert folgt auf Diener

Das Bremer Jugendamt hat einen neuen Leiter: Timon Grönert tritt die Nachfolge von Rolf Diener an, der in die Behörde der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport gewechselt ist.
27.05.2021, 18:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Grönert folgt auf Diener
Von Malte Bürger

„In der Jugendhilfe können wir die Entwicklungschancen junger Menschen unserer Stadt für ihr gesamtes Leben positiv beeinflussen“, sagte Grönert. Das Jugendamt verstehe er in erster Linie als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt. Vor allem die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit stehe dabei im Vordergrund.

Grönert ist 35 Jahre alt und studierte Soziale Arbeit in Bremen. Zuvor hatte er eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger abgeschlossen. Berührungspunkte mit dem Jugendamt hatte er als sogenannter Casemanager, Referatsleiter und Fachkoordinator, nachdem er sein Anerkennungsjahr in der Jugendhilfe im Strafverfahren absolviert hatte. Berufsbegleitend absolvierte Grönert den Masterstudiengang Entscheidungsmanagement an der Universität Bremen. Sein Vorgänger Rolf Diener arbeitet inzwischen als Abteilungsleiter Junge Menschen und Familie in die Behörde der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+