Innenstadt Einbahnstraße am Wall wird zum Streitfall 

Hitzige Diskussion in der aktuellen Stunde der Bürgerschaft. Die Einbahnstraße am Wall in der Bremer Innenstadt wird zum Streitfall. Die FDP-Fraktion wirft dem Verkehrsressort Versagen vor.
14.09.2021, 19:46
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Einbahnstraße am Wall wird zum Streitfall 
Von Pascal Faltermann

Verkehrspolitik ist ein emotionales Thema. In der Aktuellen Stunde der Stadtbürgerschaft am Dienstag zur Einbahnstraße am Wall ging es dementsprechend hoch her. Von einer „Operation am offenen Herzen“ war die Rede. Am schärfsten war die Kritik der FDP-Fraktion, die das Thema auf die Agenda gesetzt hatte. Seit vergangener Woche können Autos am Wall nur noch vom Herdentor in Richtung Ostertorstraße fahren, die andere Autospur ist für Radfahrer reserviert. FDP-Verkehrspolitiker Thore Schäck warf dem Verkehrsressort Chaos und Versagen vor. Die Diskussion entwickelte sich aber mehr zu einer generellen Debatte über die Stadtentwicklung und den Klimawandel, als dass sie sich nur um die Situation am Wall drehte. Ein Überblick über die Positionen. 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren