Impfkampagne in Bremen

Hohe Impfquote bei aktuell sinkendem Tempo

Um die ersten zehn Prozent der Bevölkerung zu impfen brauchten die Bremer 84 Tage, um von 60 auf 70 Prozent zu kommen, dauerte es 34 Tage. Dazwischen war das Impftempo aber deutlich schneller.
27.07.2021, 20:20
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Hohe Impfquote bei aktuell sinkendem Tempo
Von Timo Thalmann
Hohe Impfquote bei aktuell sinkendem Tempo

Der Anteil der Erstimpfungen im Impfzentrum und den Praxen geht seit rund einem Monat stetig zurück.

Christina Kuhaupt

Am gestrigen Dienstag dürfte Bremen bei den Erstimpfungen eine Quote von 70 Prozent erreicht haben, als erstes Bundesland. Damit liegt das Land fast zehn Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt. Auch bei den vollständig Geimpften steht der Zwei-Städte-Staat mit 57,5 Prozent Impfquote an der Spitze. Die Corona-Impfungen in Bremen gelten als Erfolgsgeschichte, die Zahlen befinden sich auf dem Niveau Großbritanniens. Dort begannen die Impfungen allerdings früher als in Deutschland.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren