Hofgalerie Kaemena im Blockland Eingebrannte Landschaften

Der Bremer Künstler Njörn Unaveus stellt in der Hofgalerie Kaemena aus. Vom 14. August bis 16. September sind seine Werke aus Wachs dort zu sehen. Der Künstler arbeitet mit einer 3000 Jahre alten Technik.
03.08.2021, 12:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eingebrannte Landschaften
Von Petra Scheller

Blockland. Njörn Unaveus stellt in der Hofgalerie Kaemena aus. "Landschaften aus Wachs", so der Titel der Ausstellung, die von Sonnabend, 14. August, bis Donnerstag, 16. September, im Blockland zu sehen sein wird. Unaveus Werke sind durch eine spezielle Wachsmaltechnik entstanden, der sogenannten Enkaustik. Diese Technik wurde bereits von den Griechen, Römern und Ägyptern angewandt, berichtet der Künstler. In der griechischen Antike und im alten Ägypten erlebte die Malerei mit heißem Wachs ihre Blütezeiten. Enkaustik bedeute "Einbrennen, mit Feuer erwärmen" und beschreibe eine Maltechnik, bei der buntes Wachs durch glühendes Eisen erhitzt und dauerhaft auf einen Malgrund wie Gips, Leinwand und Holz aufgebracht wird.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren