Gerhard Marcks

Form der Tiere in einer Ausstellung

Im „Supermarcks“, Mühlenstraße 40, sind derzeit Skulpturen und Grafiken von Gerhard Marcks (1889-1981) zu sehen.
29.06.2021, 10:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Marina Köglin/mag
Form der Tiere in einer Ausstellung

Arie Hartog, Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses, betrachtet eine Hirschskulptur des Künstlers.

Christian Kosak

Vom leerstehenden Ladenlokal zur Pop-up-Galerie: Im „Supermarcks“, Mühlenstraße 40, sind derzeit Skulpturen und Grafiken von Gerhard Marcks (1889-1981) zu sehen. Nachdem im letzten Jahr menschliche Skulpturen von Gerhard Marcks in Blumenthal gezeigt wurden, stehen nun Tierplastiken im Mittelpunkt. Marcks‘ bekannteste Tierskulptur ist allerdings nicht dabei – die Stadtmusikanten stehen nach wie vor neben dem Bremer Rathaus. Stattdessen sind Tauben, ein Schaf, eine Katze, ein Pelikan und andere Tiere aus Stadt, Land und Zoo zu sehen. Das Gerhard-Marcks-Haus hat ausgewählte Skulpturen, Grafiken und Skizzen aus der eigenen Sammlung und dem Nachlass des Bildhauers zur Verfügung gestellt. Mirjam Verhey-Focke hat die Ausstellung konzipiert. Alle Exponate werden von kurzen, erklärenden Texten in Deutsch, Englisch, Türkisch und Arabisch begleitet. Die Ausstellung "Form der Tiere" läuft noch bis zum 30. September.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren