Amateurfußball Manöverkritik unter freiem Himmel?

Die letzten beiden Spieltage vor der Winterpause könnten im Amateurfußball trotz eines Corona-Inzidenzwerts von rund 200 in der Stadtgemeinde Bremen problemlos über die Bühne gehen
26.11.2021, 13:04
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Grunewald

Die letzten beiden Spieltage vor der Winterpause könnten im Amateurfußball trotz eines Corona-Inzidenzwerts von rund 200 in der Stadtgemeinde Bremen problemlos über die Bühne gehen, wenn alle Beteiligten die Sicherheitsmaßnahmen beachten. Davon jedenfalls ist Holger Franz, Vizepräsident des Bremer Fußballverbandes und Sprecher des Bremen-Ligisten SG Aumund-Vegesack, überzeugt. Und zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört, dass ungeimpfte Spieler weder die Umkleidekabinen noch die sanitären Anlagen aufsuchen dürfen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren