Kämmerei-Quartier

Eine Bühne für alle

Im Kämmerei-Quartier wird eine Bühne aufgebaut, die Wochen stehen soll. Auf ein Festival sollen weitere Konzerte folgen. Auch das Ortsamt will Programm machen – als Ersatz für eine Veranstaltung, die ausfällt.
23.07.2021, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Eine Bühne für alle
Von Christian Weth
Eine Bühne für alle

Die Bühne der Musikszene Bremen: Ende August wird sie in der Überseestadt abgebaut, um in Blumenthal aufgebaut zu werden.

Finigan Rasch

Festivalgelände war das Kämmerei-Quartier schon öfter, nur noch nicht so, wie es jetzt geplant ist. Zwischen den Blumenthaler Industriegebäuden wird diesmal eine Bühne aufgebaut, die nicht bloß Tage, sondern Wochen stehen soll. André Stuckenbrok hat dafür gesorgt, dass Lastwagenladungen an Scheinwerfern, Boxen und Verstärkern kommen. Der Chef der Musikszene Bremen will in diesem Sommer eine Veranstaltung nachholen, die ursprünglich für den vergangenen geplant war – und im Anschluss alles stehen lassen, damit andere Programmmacher andere Bühnenauftritte anbieten können.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren