Staatsschutz ermittelt Hakenkreuz in Motorhaube geritzt

In die Motorhaube eines Autos, das in der Nacht zu Sonntag an der Mühlenstraße in Blumenthal abgestellt war, haben Unbekannte ein Hakenkreuz geritzt. Der Verfassungsschutz ermittelt.
15.07.2019, 13:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hakenkreuz in Motorhaube geritzt
Von Julia Ladebeck

Blumenthal. In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in der Mühlenstraße ein Hakenkreuz in die Motorhaube eines abgestellten Autos geritzt. Nach Polizeiangaben bemerkte der Fahrzeughalter am Sonntagmorgen, dass sein Auto in der Nacht stark zerkratzt wurde. Neben Beschädigungen an Heckklappe, Fahrer- und Beifahrerseite entdeckte er auf der Motorhaube etwa 60 Zentimeter lange Kratzer in Form eines Hakenkreuzes. Der Staatsschutz der Polizei Bremen ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei unter der Telefonnummer 04 21 / 36 23 88 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+