Internationales Festival der Straßenkünste La Strada präsentiert Höhenflüge

La Strada, das internationale Festival der Straßenkünste, kommt unter dem Motto „Ganz oben“ nach Bremen-Nord: am 4. September auf das BWK-Gelände in Blumenthal und 5. September in Knoops Park in St. Magnus.
25.08.2021, 14:25
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
La Strada präsentiert Höhenflüge
Von Julia Ladebeck

Bremen-Nord. La Strada, das internationale Festival der Straßenkünste, kommt wieder in den Bremer Norden. Unter dem Motto „Ganz oben“ erwartet die Besucherinnen und Besucher am Sonnabend, 4. September, auf dem Areal der Bremer Woll-Kämmerei (BWk) in Blumenthal und am Sonntag, 5. September, in Knoops Park in Burglesum ein vielfältiges und internationales Programm.

Auf dem BWK-Gelände dreht sich alles um Höhenflüge. "Ob Kaffeewagen, Laternen oder die Sprungfedern eines Sofas, hier wird alles erobert, was sich dem Himmel nähert", heißt es in der Ankündigung. In Knoops Park geht es vor allem um seelische Höhepunkte. "Hier wird das Glück besungen, die Freiheit gefeiert und die Poesie genossen." Nach der Corona-Edition des Festivals "Alles anders!" im vergangenen Jahr soll es 2021 darum gehen, "in eine neue Zeit aufzubrechen und Perspektiven aufzuzeigen", so die Veranstalter. Sie versprechen: "Es ist fast ein Festival."

Auf der historischen Achse der ehemaligen Bremer Woll-Kämmerei landet die Theaterkompanie Actic aus den Niederlanden mit ihrem ganz eigenen Flugzeug der Actic Airlines und eröffnet das Programm. Nach einer kleinen Sicherheitseinweisung geht es auch schon los und der Flugkapitän bringt die Zuschauer sicher an die Spielorte. "Actic hat eine große Vorliebe für das Groteske im Alltäglichen. Mit viel Spielfreude, Witz und Beobachtungsgabe hält Actic der Welt den Spiegel vor", beschreiben die Veranstalter.

Weiter geht es in Blumenthal mit Double Take – Cinematic Circus. Die beiden Akrobaten präsentieren ihre neue Produktion Jump Cut. Inspiriert von Filmregisseuren wie Tim Burton und Terry Gilliam führen sie die Zuschauerinnen und Zuschauer in das schrullige Leben und das Wohnzimmer von Raphael und Summer ein und zeigen aus einer skurrilen Perspektive, wie die beiden ihr gemeinsames Leben durchleben und überstehen.

Akrobat Noah Chorny präsentiert sich als angetrunkener Mann mit Hang zum Übermut. In Drunken Mast entschließt er sich, eine Laterne zu erklimmen. Dabei sucht er sich die einzige Straßenbeleuchtung aus, die noch wackeliger auf den Beinen ist als er selbst. Mann und Laterne torkeln und toben in sechs Meter Höhe und schwingen so weit auf der dünnen Stange über eine so ungeheure Distanz, dass jeder sich fragt: Wieso bricht die nicht? Und wieso fällt der nicht endlich runter? "Eine akrobatische Achterbahnfahrt, die allen den Atem stocken lässt", kündigen die Veranstalter an.

Das Duo Omnivolant verzaubert die Gäste mit akrobatischer Poesie auf einem Kaffeewagen, aus dem der Duft frisch gebrühten Kaffees und Zuckerwatte strömt. "Gerade noch dachten alle, die Zuckerwatte-Verkäuferin und ihr etwas plumper Mann würden sich und ihre eingerostete Beziehung nur von Jahrmarkt zu Jahrmarkt treiben lassen. Dann aber entspinnt sich eine akrobatische Poesie, die eher durch kleine Gesten als durch großes Tamtam gewinnt."

Schauspieler und Performancekünstler Peter Trabner erklärt in seinem Programm "Meckern, Nörgeln, Motzen" mit erhobenem Zeigefinger und Empörungspotenzial die Welt. In der Ankündigung heißt es: "Mit etwas Abstand vom Alltag und aus dem Campingstuhl heraus sieht man die Dinge doch gleich viel klarer. Und ist diese Welt, so wie sie ist, nicht wirklich zu Verzweifeln? Peter Trabner improvisiert sich mit sensationeller Geschwindigkeit und schlafwandlerischer Sicherheit durch die Untiefen der modernen Gesellschaft. Er erzählt von denen da oben und uns hier unten."

In Knoops Park geht es vor allem um seelische Höhenflüge. Auch hier landet die Theaterkompanie Actic und führt die Gäste in das Programm ein. Danach erwartet Claudia Schnürer Freundinnen und Freunde der Poesie in ihrem Vorlesezimmer unter den Bäumen des Parks. Im Gepäck hat sie Bücherstapel voller Gedichte zu den großen Fragen des Lebens. Für fast alle Anliegen hat sie etwas dabei. Zur Liebe, dem Sinn des Lebens, dem Frühling und sogar zu Einschlafproblemen gibt es philosophisch-lyrische Betrachtungen von Dichterinnen und Dichtern aus der Gegenwart bis zurück ins 13.
Jahrhundert. Die Gäste können ein Stichwort geben oder sich überraschen lassen – und einfach zuhören.

Auch in Knoops Park treffen die Zuschauerinnen und Zuschauer auf einen meckernden und nörgelnden Peter Trabner – dieses Mal vor seinem Zelt und am zweiten La-Strada-Tag auch richtig eingegroovt im Universum der Misslaunigkeit.

Omnivolant präsentiert in Knoops Park eine andere Show als am Tag zuvor. Die Programme könnten unterschiedlicher nicht sein, so die Veranstalter. Während das Duo in Blumenthal mit zarter Poesie verzaubert, hängt die Akrobatin in Knoops Park in acht Metern Höhe, kopfüber, zwischen Himmel und harter Realität und erzählt von der Angst, die sie begleitet, während sie in schwindelnder Höhe schwingt, fliegt und fällt. Aber auch von der Angst, die sie überkommt, wenn Horizonte zu schrumpfen drohen und gesellschaftliche Themen die Menschen zu spalten scheinen. Dabei entsteht "ein vertikaler Dialog zwischen Artistin und Publikum".

Sängerin und Komikerin Doris Friedmann präsentiert sich als echte Diva. "Mit verblüffendem Bewegungsrepertoire und erstaunlicher Mimik, mit volltönendem Gesang und virtuosem Akkordeonspiel zieht sie ihr Publikum in ihren Bann", kündigen die Organisatoren an. Friedmann navigiere durch allerlei Themen im Leben einer Frau. "Ihre Musik ist eine Mischung von Chanson über Blues, Tango, italienische Arie bis hin zu Gipsy Musik."

Die La-Strada-Macher betonen: "Selbstverständlich ist nicht alles wie früher, dennoch lädt La Strada im Bremer Norden wieder zum live Erleben, Entdecken und Staunen ein." Durch zwei zwei verschiedener Einlasskonzepte kann jeder Gast das Festival auf seine bevorzugte Art und Weise genießen. Das Vormittags-Programm für Spontane und Kurzentschlossene ist eintrittsfrei, jedoch ohne garantierten Sitzplatz. Die Zuschauerzahl ist begrenzt. Tickets für das Nachmittagsprogramm gibt es im Vorverkauf bei Nordwest-Ticket. Sie garantieren Einlass und Sitzplatz.

Zur Sache

Die La-Strada-Spielzeiten

Der Besuch des La-Strada-Festivals in Blumenthal und in St. Magnus ist mit und ohne Ticket möglich. Dafür gibt es unterschiedliche Spielzeiten. Sowohl auf dem Gelände der Bremer Wollkämmerei als auch in Knoops Park gibt es jeweils am Vormittag ein Programm, das spontan und ohne Ticket besucht werden kann. Die Zahl der Gäste ist dabei begrenzt. Für die Künstler wird Geld im Hut gesammelt.

Für alle, die sich einen garantierten Sitzplatz unter freiem Himmel sichern wollen, gibt es an beiden Orten jeweils eine Nachmittagsvorstellung, für die Karten im Vorverkauf erworben werden müssen. Die Tickets sind ab sofort exklusiv im WESER-KURIER Pressehaus, den regionalen Zeitungshäusern, unter der Tickethotline 04 21 / 36 36 36 sowie unter www.nordwest-ticket.de erhältlich. Im solidarischen Preissystem wählen Besucherinnen und Besucher ihren Kartenpreis aus drei Kategorien zwischen zehn Euro und 25 Euro selbst aus. Der Erwerb einer Karte ersetzt in diesem Fall den „Künstler-Hut“.

Die eintrittsfreien Auftritte für Spontanbesucher beginnen am Sonnabend, 4. September, auf dem BWK-Gelände in Blumenthal um 11 Uhr mit dem Einlassprogramm. Ab 12 Uhr gibt es Straßentheater auf der historischen Achse. Am Sonntag, 5. September, beginnt das eintrittsfreie Angebot für Spontanbesucher in Knoops Park ebenfalls um 11 Uhr mit dem Einlassprogramm. Ab 12 Uhr gibt es Straßentheater im Park.

Für Besucher mit Ticket und Sitzplatzgarantie beginnt das Einlassprogramm an beiden Tagen und Veranstaltungsorten um 16 Uhr. Jeweils um 17 Uhr geht das Straßentheater-Programm los.

Auf der La-Strada-Internetseite und in den sozialen Medien informieren die Veranstalter ab sofort fortlaufend über das Konzept, die Programme sowie die gängigen Hygienebedingungen und Veranstaltungsvorschriften. Die Adressen: www.lastrada-bremen.de, facebook.com/lastradabremen, instagram.com/la_strada_bremen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+