Nordbremer Stadtentwicklung "Ein Plus von 750 Wohnungen": So fällt die Bilanz der Behörde aus

Was ist erreicht – und was nicht? Im Interview sagen Bausenatorin Maike Schaefer und Bauamtsleiter René Kotte, wie sich der Bremer Norden entwickelt hat und warum es dort mehr Millionenprojekte gibt als sonst.
29.12.2022, 18:00
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Christian Weth

Frau Schaefer, Herr Kotte, geht es um Bauprojekte im Bremer Norden, werden zwei Stadtteile besonders häufig genannt. Wo, würden Sie sagen, gibt es momentan die meisten Millionenvorhaben – in Vegesack oder Blumenthal?

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren