Versuchtes Tötungsdelikt 25-Jähriger tritt Mann in Gröpelingen mehrfach gegen den Kopf

Gegen einen 25-Jährigen wird derzeit wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Er soll einem Mann in Gröpelingen mehrfach gegen den Kopf getreten haben.
23.07.2022, 14:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sha

Die Polizei Bremen hat einen 25-jährigen Mann in Gröpelingen festgenommen. Er soll einem 29-Jährigen mehrfach gegen den Kopf getreten haben. Gegen ihn wird nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Wie die Polizei mitteilte, kam es am Freitagnachmittag in der Gröpelinger Heerstraße zu einer Prügelei zwischen dem 25-Jährigen, seinem 48-jährigen Vater und dem späteren Opfer. Laut Zeugenaussagen soll der Vater den 29-Jährigen zu Boden gebracht haben, sein Sohn soll dann mehrfach gegen den Kopf des Mannes getreten haben. Dieser erlitt Prellungen und Abschürfungen am Kopf. Einen Rettungswagen zu rufen, lehnte der Mann aber ab. Der 25-Jährige wurde festgenommen.

Weil jeder Tritt gegen den Kopf tödlich sein kann, verfolgt die Polizei solche Delikte mit aller Konsequenz. So ermittelt die Kriminalpolizei derzeit wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Staatsanwaltschaft hat den Erlass eines Haftbefehls beantragt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+