Justizvollzugsanstalt Bremen Häftling greift Beamten mit Stichwaffe an

Ein Häftling der JVA Bremen hat am Donnerstag einen Beamten mit einer Stichwaffe angegriffen. Der Mann wurde dabei schwer verletzt. Der Inhaftierte konnte unter Kontrolle gebracht werden.
07.04.2021, 14:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Häftling greift Beamten mit Stichwaffe an
Von Sarah Haferkamp

In der Justizvollzugsanstalt Bremen (JVA) ist es am Mittwoch zu einem Angriff auf einen Beamten gekommen. Nach Angaben der Senatorin für Justiz und Verfassung griff der 39-jährige Inhaftierte den Beamten unvermittelt von hinten mit einem Schmiermesser an und stach ihm dabei in den Hals. Der Beamte sei dabei nicht lebensbedrohlich verletzt worden, heißt es in einer Mitteilung, er werde aber aufgrund der stark blutenden Wunde derzeit in einem Krankenhaus behandelt. Der Angreifer konnte unter Kontrolle gebracht werden. Das Motiv für den Angriff ist unklar.

Justizsenatorin Claudia Schilling bedauert den Vorfall und betont, dass derartige Attacken selten seien, aber der Angriff deutlich mache, welchen potentiellen Gefahren Justizvollzugsbeamte trotz der guten Sicherheitskonzepte der JVA in ihrem Arbeitsalltag ausgesetzt seien.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+