Vom Landgut zum Gemeingut Eine grüne Insel in Sebaldsbrück

Der Schlosspark wurde 1931 offiziell eröffnet. Dazu hat der Geschichtskreis eine Broschüre herausgegeben Das ehemalige Gut blickt auf eine wechselvolle Historie zurück.
16.05.2021, 12:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Christian Hasemann

Am 17. Mai 1931, einem Sonntag, stimmte der Gesangsverein Sebaldus am Nachmittag das Frühlingslied "Sei gegrüßt viel tausendmal" im Schlosspark Sebaldsbrück an. Das war der Beginn der Eröffnungsfeier für den Park, organisiert vom Bürgerverein Hastedt-Sebaldsbrück-Vahr. Damit war die dreijährige Umgestaltung des etwa 4,5 Hektar großen Parks nach Plänen des Gartenarchitekten Paul Freye beendet. Die wechselvolle Geschichte des Parks, der einst ein Gutssitz war, hat der Geschichtskreis Sebaldsbrück zum Jahrestag des Parks an diesem Montag zu einer Broschüre zusammengetragen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren