Rhododendronpark Bremen Zweites Rhodomahl bring 4500 Euro

Benefizessen der Freunde des Bremer Rhododendronparks offenbar ein Erfolg
02.05.2018, 18:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Thomas Walbröhl

Unterm Strich 4500 Euro brachte das zweite Rhodomahl zugunsten des Bremer Rhododendronparks ein. Das Ergebnis des Vorjahres wurde damit deutlich übertroffen. Das teilte der Verein Freunde des Rhododendron-Parks mit. Beim zweiten Benefizessen seiner Art war Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz zu Gast, die über das Spannungsfeld von Kultur und Natur sprach, die Kulturleistungen des Menschen und die Notwendigkeit des Naturschutzes. Das Konzept: 60 Gäste, ein buntes Programm aus Information und Unterhaltung, dieses Mal mit einem Quiz zum Park, Musik vom Bremer Pianisten Nicolai Thein und der kubanischen Sängerin Darling. Die Einnahmen sollen in die Renovierung des ältesten Teil des Rhododendronparks fließen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+