Zukunft der City Wohnen wider die Verödung

Der Senat ist dabei, eine lange vorliegende Studie zur Belebung der Innenstadt zu „vertiefen“. Bewohnerinnen und Bewohner könnten Einzug halten in Büros und leeren Läden. Ein Aktionsbündnis trägt Ideen bei.
19.04.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Wohnen wider die Verödung
Von Justus Randt

Das war schon 2014 klar: „Im Stephaniviertel, einem wichtigen Wohnstandort in der Altstadt, besteht die Chance zur Entwicklung neuer Wohnanlagen an der Weser“, heißt es im Gutachten „Bremen Innenstadt 2025 - eine städtebauliche Perspektive“. In der Tat: Von 2014 bis 2019 hatte sich der Wohnungsbestand in der Altstadt um 4,5 Prozent erhöht. Er lag laut Statistischem Landesamt Ende dees Jahres 2019 bei 2629. Neuere Zahlen gibt es nicht. Die Bevölkerung im Stadtteil nahm zwischen 2010 und 2019 um 230 Einwohnerinnen und Einwohner zu, was bedeutet: 3801 Menschen wohnten damals im Quartier.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren