Grundschule Freiligrathstraße Manege statt Klassenzimmer

Jonglieren, Seillaufen, Akrobatik, Zauberei und Clownerie – die Kinder der Grundschule Freiligrathstraße zeigen in einer Aufführung, was sie in ihrer Projektwoche gelernt haben.
02.12.2022, 14:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Matthias Holthaus

„Das war das Schöne daran – dass die Kleinen mit den Größeren etwas zusammen machen. Das fanden die Kinder toll“, sagt Sandra Fecht, Leiterin der Grundschule Freiligrathstraße. Im Rahmen einer Projektwoche haben sich die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung von Zirkus Hoppla auf eine Aufführung in der Manege vorbereitet. Und zwar alle 300 Kinder der Schule – von der ersten bis zur vierten Klasse. Eine Woche lang haben die Pädagogen und Artisten der Zirkusschule mit den Kindern geprobt: Dabei waren verschiedene Techniken des Jonglierens, des Seillaufens, aber auch der Akrobatik, der Zauberei und der Clownerie. „Die Kinder sind total nett miteinander“, hat die Schulleiterin beobachten können.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren