Rat-und-Tat-Zentrum Bremen Seit 40 Jahren gegen Diskriminierung und für Vielfalt

Seit 40 Jahren berät das Rat-und-Tat-Zentrum queere Menschen. VIeles hat sich in dieser Zeit verändert. Gleich geblieben ist die DIskrimierung von queeren Menschen, sagt Geschäftsführer Christian Linker.
21.11.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Matthias Holthaus

„Mit den neuen Räumlichkeiten haben wir richtig Glück gehabt“, sagt Christian Linker von „Rat-und-Tat-Zentrum – Zentrum für queeres Leben". Die neuen Räume befinden sich seit Oktober 2021 in der Hollerallee 13 und sorgen neben dem Haus im Viertel in der Theodor-Körner-Straße 1 für ein weitreichendes Beratungsangebot. Ein Glücksfall, betont Christian Linker noch einmal – denn: „Etwas Barrierefreies in Bremen zu finden, ist eine Katastrophe“. Zu wenig Platz sei im Haus im Viertel, außerdem gebe es zu viele Barrieren – im Viertel, aber auch im Gebäude selbst: „Das ist ein Altbremer Haus und mehr als 150 Jahre alt“.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren