Arbeitsmarkt in Bremen-Nord Weniger Arbeitslose im September

In Bremen-Nord ist die Zahl der Arbeitslosen im September im Vergleich zum August gesunken, ebenso im Landkreis Wesermarsch. Mehr Arbeitslose gab es hingegen im Landkreis Osterholz.
30.09.2022, 15:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Weniger Arbeitslose im September
Von Gabriela Keller

Bremen-Nord/Landkreis Osterholz/Wesermarsch. Im September sind in Bremen-Nord weniger Menschen arbeitslos gemeldet gewesen als im August. Das geht aus dem Arbeitsmarktreport der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven hervor. Demnach gab es im Geschäftsstellen-Bezirk Vegesack im September 6392 gemeldete Arbeitslose. Das waren 136 weniger als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat  waren es zehn Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen lag im September mit 12,7 Prozent geringfügig höher als vor einem Jahr (12,6 Prozent). 989 Menschen meldeten sich im September in Bremen-Nord neu oder erneut arbeitslos, das waren 107 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1118 Menschen ihre Arbeitslosigkeit (plus 68). Die Zahl der gemeldeten Arbeitsstellen ist im September um elf Stellen auf 662 gesunken. m Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 127 Arbeitsstellen mehr.

Im Landkreis Osterholz ist die Arbeitslosigkeit von August auf September laut Statistik um 59 auf 1942 Personen gestiegen. Das waren 35 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im September 3,2 Prozent, im Vorjahresmonat lag sie bei 3,1 Prozent. Im Geschäftsstellenbereich Osterholz-Scharmbeck meldeten sich im September 672 Personen neu oder erneut arbeitslos, 176 mehr als vor einem Jahr. 615 Menschen beendeten ihre Arbeitslosigkeit (minus 41). 799 Arbeitsstellen wurden im September gemeldet, das waren 67 weniger als im August und 31 mehr als im September 2021.

Im Landkreis Wesermarsch hat sich die Zahl der Arbeitslosen von August auf September um 18 auf 3179 Personen verringert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 354 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum August von 6,7 auf 6,6 Prozent. 606 Menschen meldeten sich im September neu oder erneut arbeitslos. Das waren 29 weniger als im Vormonat, aber 86 mehr als vor einem Jahr.  633 Menschen beendeten ihre Arbeitslosigkeit. Das waren 89 mehr als im August, aber 34 weniger als im September 2021. Die Zahl der gemeldeten Arbeitsstellen stieg von August auf September um 57 auf 1001. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 120 Stellen mehr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+