Kreissportbund bietet Ferienabwechslung Ein vielseitiges Sommerprogramm

Es sind nicht so viele, wie in den Jahren zuvor, dennoch kann der Kreissportbund Bremen-Nord mit Untersützung der Vereine und Institutionen dem Nachwuchs ein vielseitiges Sommerferien-Programm anbieten.
22.06.2021, 15:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ein vielseitiges Sommerprogramm
Von Iris Messerschmidt

Das Sommerferienprogramm des Kreissportbundes (KSB) für Bremen-Nord ist fertig – und auch online einzusehen. Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene, müssen sich bei der Vielzahl an Angeboten keine Sorgen machen, Langeweile wird definitiv nicht aufkommen – selbst, wenn keine Reise während der Ferien geplant ist.

"Die Corona Krise beschäftigt uns seit 15 Monaten, und nähert sich hoffentlich dem Ende", blickt KSB-Vorsitzender Uwe Wenzel schon in die Zukunft. Wenzel ist zuversichtlich und richtet sich direkt an den Nachwuchs: "Jetzt, wo die Impfungen der Erwachsenen vorangehen, einige lange Wochen mit harten Einschränkungen überstanden werden mussten, gehen die Infektionen endlich deutlich zurück und es kehrt mit fortlaufenden Lockerungen wieder etwas Normalität in unser aller Alltag ein. Und nun ist es endlich soweit und die Sommerferien sind in greifbarer Nähe, ohne Homeschooling, Unterricht per Video und hoffentlich ohne Einschränkungen. Es beginnt dann die Zeit, in der ihr Zeit habt für Freunde, Fun und jede Menge Erlebnisse. Urlaubsreisen sind im Moment auch noch nicht so einfach. Ihr müsst dafür aber auch nicht unbedingt in den Urlaub fahren – auch in Bremen-Nord warten auf euch jede Menge Events. Denn mit unserem Ferienprogramm habt ihr die Qual der Wahl: Von Action über Wissen und Kreativität bis hin zu Sport könnt ihr euch auf jede Menge Abwechslung freuen So ist es möglich, dass ihr in diesem Sommer wieder eine ganz besondere Zeit erleben." Zwar habe es für den KSB, Sportler und Vereine so manche Schwierigkeit gegeben, dennoch "haben sich viele Vereine und Institutionen gefunden, die bereit und willens sind, auch in dieser Zeit, unser beliebtes Programm für die Ferien anzubieten. Ihnen gilt unser Dank", macht Wenzel aufmerksam.

Aufgrund der Corona-Pandemie seien die Sommerferien-Angebote noch nicht wieder in alter Stärke aufgelegt worden, aber ein Programm "mit 45 Seiten und 150 Punkten ist schon wieder ganz ansehnlich".
Wenzels Dank richtet sich insbesondere an die Vereine und Veranstalter, denn "gerade jetzt ist es wichtig, Angebote für Kinder zu haben, die nicht in den Urlaub fahren. Aber auch für alle anderen, um sich wieder an den ,normalen' Alltag zu gewöhnen, fernab von Homeschooling und Unterricht per Video". Wenzel hofft, dass sich die Kinder hoffentlich sehr über die Angebote während der Sommerferien freuen und sie auch nutzen.

Angeboten werden unter anderem Sportschießen mit dem Lichtpunkt- und Luftgewehr oder Bogen, Rudern, Kanufahren, Handball, Tanzen, Sportgymnastik, Prellball, Sportspiele, Tischtennis, Turnen und
vieles mehr. "Es sollte für jeden etwas dabei sein", ist auch Joachim Kastens von der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Bremen-Nord überzeugt.

Eine Abweichung von der althergebrachten Regel ist zudem eine weitere Folge der Corona-Pandemie. So wird das KSB-Ferienprogramm auch in diesem Jahr nicht als Broschüre erscheinen, die dann in Schulen, Geschäften, Banken und an weiteren Orten ausliegt. Das Programm wird ausschließlich im Internet und über örtliche Medien zu finden sein. Zusätzlich sollen Flyer und Plakate verteilt werden, auf denen auf die Angebote hingewiesen wird. Darauf wird auf die
Homepage hingewiesen, unterstützt mit einem QR-Code. Wer teilnehmen möchte, kann sich über Telefon oder das Internet anmelden. Wie immer gilt: die begehrtesten Angebote sind als erste ausgebucht – also sollten Interessenten schnell sein.

Zur Sache

Angebote per Mausklick

Das KSB-Ferienprogramm ist abrufbar unter auf der Homepage www.ksb-bremen-nord.de/ferienprogramm/. Laut Kreissportbund sei die Gestaltung recht komfortabel. So könne man beispielsweise direkt in den einzelnen Programmpunkten durch einen Klick auf die E-Mail eine Mail an den jeweiligen Anbieter senden, um sich dort anzumelden oder offene Fragen zu klären. Am Ende gebe es eine Übersicht der Programmpunkte,
damit Interessenten einfach zu den eigenen Vorlieben gelangen können. Leider sei es jedoch immer noch nicht ausgeschlossen, dass Programmpunkte von den Vereinen
und Veranstaltern kurzfristig abgesagt werden müssen, weil es Änderungen durch Anordnungen der Regierungen gibt und/oder einzelne Hygieneregeln wider Erwarten nicht eingehalten werden können. Im Internet und der Presse versucht der Kreissportbund aktuell auf Änderungen hinzuweisen. Deshalb sei es jedoch auch für Interessenten wichtig, sich vorher beim Veranstalter, im Internet des KSB oder in der Presse zu informieren, ob alles wie angegeben veranstaltet wird. Dafür bitten die Organisatoren des KSB um Verständnis, "weil in dieser schwierigen Zeit, auch mal etwas schieflaufen kann", so KSB-Vorsitzender Uwe Wenzel. Finanziert wird das Sommerferienprogramm unter anderem durch Zuwendungen der Ortsämter Vegesack, Burglesum und Blumenthal sowie des Sportamtes Bremen.

Info

Anmeldungen beim Kreissportbund Bremen-Nord, Bockhorner Weg 10, für das Ferienprogramm sind telefonisch möglich, 0421/6908782 (montags 9 bis 12 Uhr, donnerstags 14 bis 17 Uhr) sowie über die Homepage: http://www.ksb-bremen-nord.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+