Politische Köpfe

Politische Köpfe: Der Vielbeschäftigte

Michael Alexander gehört seit 2013 den Grünen an. Vier Jahre später schaffte er den Sprung in den Vegesacker Beirat.
16.03.2021, 17:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Politische Köpfe: Der Vielbeschäftigte
Von Aljoscha-Marcello Dohme
Politische Köpfe: Der Vielbeschäftigte

Michael Alexander

Grüne

Michael Alexander hat schon immer in Richtung Politik tendiert und mit grünen Ideen geliebäugelt, wie er selbst sagt. „Ich habe in Göttingen studiert, als auch Jürgen Trittin dort studiert hat“, erzählt er. Befreundet war er mit dem in Vegesack geborenen Politiker zwar nicht, „aber man ist sich über den Weg gelaufen“, so Alexander.

Seit 2013 ist er Mitglied bei den Grünen, vier Jahre später schaffte er es als Nachrücker in den Vegesacker Beirat. 2019 wurde er erneut in das Gremium gewählt und wurde zugleich stellvertretender Beiratssprecher. Dabei hätte er sein Beiratsmandat gerne an eine jüngere Person abgegeben, doch die hat sich nicht gefunden. „Es würde der Politik guttun, wenn sich mehr junge Leute engagieren würden“, sagt der 66-Jährige.

Als Beiratsmitglied ist Michael Alexander auch im Vegesacker Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Sport aktiv. Diese Bereiche bilden damit seine politischen Schwerpunkte. Daneben interessiert er sich auch für die Bauprojekte im Stadtteil sowie für die Entwicklung der Fußgängerzone und der Maritimen Meile. „Die Maritime Meile wird zu stiefmütterlich behandelt und kommt dadurch nicht richtig in Gang“, sagt er.

Hauptberuflich ist der gebürtige Niedersachse als Steuerberater tätig und betreibt seine eigene Kanzlei direkt über dem Ortsamt in Blumenthal. „Freizeit ist knapp“, sagt der Diplom-Kaufmann. Findet er doch mal etwas Zeit, unternimmt er gerne Ausflüge gemeinsam mit seiner Frau in Richtung Küste. „Wir haben ein kleines Wohnmobil und reisen damit an die Nord- oder Ostsee“, erzählt Michael Alexander.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+