VHS mit neuem Programm Ein Treffpunkt – viele Angebote

Corona stellte das Team der VHS Nord 2021 vor einige Herausforderungen. Nun ist ein Programm entwickelt worden, das sich unter möglichst vielen Rahmenbedingungen umsetzen lässt. An Bord sind neue Partner.
28.12.2021, 08:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ein Treffpunkt – viele Angebote
Von Björn Josten

Vegesack. Das Team der Volkshochschule in Vegesack schaut auf ein turbulentes Jahr zurück. Corona, oder vielmehr die sich häufig ändernden Regeln, haben Mitarbeiter und Teilnehmer vor Herausforderungen gestellt. Nach Einschätzung des Leitungsteams sind diese aber erfolgreich gemeistert worden. "Wir hatten durchweg Präsenzveranstaltungen", sagt VHS-Leiter Jan Hauschild. Möglich sei das wegen strengen Kontrollen und einer konsequenten Nachverfolgung gewesen. Dabei habe die VHS auf einen Mix von 2G- und 3G-Regeln angewendet. Die strengere Variante sei bei den Bewegungskursen angewandt worden. Zudem sind die Kurse nicht komplett ausgebucht worden und es sei auf Abstände und regelmäßiges Lüften geachtet worden. So sei die VHS ohne Corona-Ausbruch durch das Jahr gekommen.

"Wir hatten teilweise rund 600 Menschen am Tag im Haus", sagt VHS-Mitarbeiterin Brigitte Brandt. Das sei logistisch knifflig gewesen. Schließen oder komplett auf Online-Kurse umstellen war für die VHS jedoch keine Alternative. "Gerade für die Älteren sind wir auch ein Ort der Begegnung und diese Rolle möchten wir auch ausfüllen", erläutert Hauschild. Diesen Aspekt der Arbeit solle künftig verstärkt in den Blick genommen werden. Beispielsweise könnten vermehrt Sprach-Cafés angeboten werden.

Lesen Sie auch

Corona spielt zwar auch bei der weiteren Planung des VHS-Programms eine Rolle, doch die Verantwortlichen rücken zunächst inhaltliche Aspekte in den Vordergrund. Zum einen seien neue Partner ins Boot geholt worden. Die Verbraucherzentrale wird rund um das Thema "Energie und Eigenheim" beraten und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sich dem Komplex "Trinkwasser und Klimaschutz" widmen. Zum anderen soll die Küche auf Vordermann gebracht werden, um wieder Kochkurse anbieten zu können. Des weiteren seien neue Module in verschiedenen Themenbereichen konzipiert worden.

IT und EDV: Die VHS bemüht sich, den Teilnehmern digitale Grundkenntnisse zu vermitteln. Neu im Programm ist eine Veranstaltung zu Cookies und wie der Internetnutzer mit ihnen umgehen kann. "Wir finden solches Wissen wichtig als digitale Grundbildung", sagt Hauschild. Das gelte gerade für solche Menschen, die noch nicht so bewandert im Internet sind. Ähnlich gelagert ist ein Kursus, der Grundkenntnisse rund um die Smartphone-Nutzung vermittelt.

Gesundheit: Das neue Programm hält einiges zu Entspannungstechniken, wie Yoga- oder Pilateskurse, bereit. Neu sind Vinyasa-Yoga-Kurse zur Entspannung und Stressbewältigung mit Tai-Qi-Gong. Darüber hinaus bietet die Volkshochschule einen Tag rund um das richtige Sehen mit einer Sehtrainerin an. "Im Homeoffice starren viele Menschen ständig auf die Bildschirme und klagen dann über tränende Augen", erläutert Hauschild den Hintergrund des Angebots.

Schrift und Kunst: Wer sich kreativ betätigen möchte, kann sich Grundkenntnisse in Kalligrafie, Acryl-Malerei und diversen anderen Techniken aneignen. "Unser Instrumenten-Set haben wir, passend zum Festival Maritim, um die Blues Harp erweitert", sagt Brigitte Brandt. Ein entsprechender Kursus finde online statt.

Junge Formate: "Wir sind zudem daran interessiert, junges Publikum anzusprechen. Dazu suchen wir Dozenten", sagt Hauschild. Er denke beispielsweise in Richtung Do-it-Yourself-Kurse. Ein Angebot ist bereits fix: Menschen zwischen neun und 99 können auf dem Tablet Trickfilme gestalten. "Das können Großeltern mit ihren Enkeln am Schultablet machen", umreißt Brandt die Zielgruppe.

Info

Das Programm steht im Internet bereits auf www.vhs-bremen.de zur Verfügung. Dort sind auch Anmeldungen möglich. Während der Schließzeit bis zum 5. Januar kann das auch telefonisch über das Bürgertelefon 04 21 / 36 11 23 45 geschehen. Ab 6. Januar liegen dann auch die gedruckten Programme vor.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+